Kritik des Nationalismus

Datum/Zeit
Freitag - 17.11.2017
15:00

Veranstaltungsort
Elchkeller

Kategorien

Eintritt frei


Workshop zur Einführung in Aspekte einer Nationalismuskritik

Die Nation erlebt momentan ein globales Revival. Nicht nur am rechten Rand, auch die bürgerliche Mitte und Teile der Linken sind in Deutschland nationalistisch. Dies nehmen wir zum Anlass, gemeinsam mit euch über Grundlegendes zur Nation und der Ideologie des Nationalismus
zu diskutieren und damit eine Kritik auszuformulieren.
Als ewige Gemeinschaft beschworen, haben Nationen und ihre Nationalstaaten in den letzten 200 Jahren furchtbare Kriege geführt. Die innere Einheit – einer auf gleicher Sprache, Herkunft, Kultur usw. konstruierten Gemeinschaft – geht dabei immer mit einer gleichzeitigen Abwehr nach „Außen“ einher. Bestrebungen zur Homogenisierung zeigen sich beispielsweise in der Einforderung einer deutschen Leitkultur: Das nationale Zugehörigkeitsgefühl zeigt sich durch völkisch-nationalistische Angriffe auf Geflüchtetenunterkünfte, Abschiebungen nach Afghanistan bis hin zu Forderungen nach einer Obergrenze.

Organisiert von Kritik und Subversion Hannover