„Über junge Burschen und Alte Herren“ – Eine Einführung in die Verbindungskritik

Datum/Zeit
Donnerstag - 03.06.2021
19:00 - 21:00

Kategorien



Zugang über: https://zoom.us/j/98142285720
Anders als in den traditionellen Hochschulstädten sind Studentenverbindungen in Hannover weniger auffällig. Doch auch hier gibt es aktuell 28 aktive Studentenverbindungen.
Der Vortrag beinhaltet eine Einführung die die Kritik ALLER Studentenverbindungen bzw. des Prinzips Studentenverbindung. Dabei wird zwischen den Arten der Studentenverbindungen differenziert, ebenso aber auch auf fehlende Abgrenzungen hingewiesen.
Die Ausführungen werden mit lokalen Beispielen untermalt.
Der Coburger Convent steht vor der Tür und findet in diesem Jahr coronabedingt in Hannover statt. Für uns ein willkommener Anlass, sich dem Selbstbild der unter dem Verband des Coburger Convents organisierten Landsmannschaft, als “modern und demokratisch” zu widmen und zu zeigen, was sich eigentlich hinter den rein männlichen Verbindungen verbirgt. Spoiler: Es widerspricht dem Selbstbild und ist alles andere als progressiv.
Dabei soll es nicht nur im Konkreten, um die Landsmannschaften und Turnerschaften gehen, die sich am Wochenende um den 5. Juni in Hannover treffen. Wir wollen das unterschiedliche Potenzial rechter Mobilisierung in den verschiedenen Verbindungstypen in den Blick nehmen, auf die überkommenen Geschlechterrollen eingehen sowie eine grundlegende Kritik mit dem Verweis auf die geschichtliche Entstehung von Verbindungen darlegen.
Referent: Lucius Teidelbaum ist freier Journalist, Publizist und Rechercheur. Von ihm erschien zuletzt im Unrast-Verlag das Buch „Die christliche Rechte in Deutschland“ (2018).