Rampe? Reicht! Live Podcast zum Thema “Medical Bias”

Datum/Zeit
Freitag - 18.12.2020
20:00 - 22:00

Kategorien Keine Kategorien

Eintritt: Eintritt frei

Erreichbarkeit mit dem Rollstuhl: -

Toiletten, ggf. Umkleideräume: -

Kontakt: -



*** Den Stream des Live-Podcast könnt ihr euch über youtube (@andersraum), www.hannovercsd.de oder facebook (@hannovercsd) anschauen. Der Streaminglink wird kurz vor Veranstaltungsbeginn dort erscheinen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.***
SchwarzRund hat 2016 ihren Afroqueeren Roman Biskaya veröffentlicht, seit dem wurde sie in diversen Büchern, Magazinen und Zines publiziert. Auf schwarzrund.de findet ihr Artikel, Auftritte, Kunst, Zines und alle Neuigkeiten. Sie positioniert sich als femme, pan, dick, Schwarz, afro-latin@ , Behindert und Neurodivers.
Ihr Forschungsschwerpunkt in den Gender Studies sind Interventionen, Decolonize und Afroqueere Lebensentwürfe. Im Dezember 2020 erscheint Quasi ,eine Afroqueere Novelle im Ach je Verlag und kann bereits bestellt werden!
simo_tier schreibt kurze Texte und Poesie, schafft Collagen und andere Papierkunst, welche es in Zines publiziert. Die Arbeiten werden beeinflusst von der eigenen erlebten Realität als
behinderte, fette, migrierte, agender, weiße, autistische Femme.
Bei der Ausstellung Out of Many beim TransFormations Festival Berlin 2018 wurden Gemälde, Collagen und Zeichnungen von simo_tier ausgestellt.
In seiner Zine-Serie Chronisch Grumpy schreibt es über Behinderung und andere alltägliche Dinge.
RampeReicht! ist der Podcast in dem die beiden über Behinderungen, gesellschaftliche und Community-interne Ausschlüsse quatschen.
In der ersten Staffel sprachen sie über Behinderung und: Wohnmarkt, Freund_innenschaften, und Un_Sichtbarkeiten in den Behindertenbewegungen. Derzeit nehmen sie die zweite Staffel auf, unterbrechen ihre Studiozeit aber für diese Live Folge! Das Thema am 18.12. im Rahmen des CSD Hannover und der UniSex Hochschultage der Leibniz Universität Hannover ist: der medizinische Bias.
Zusammengenommen haben die beiden verschiedene Identitäten: trans, Schwarz, behindert, neurodivergent, migriert, chronisch krank, queer, nicht cis-männlich, dick, autistisch, bipolar, Risikogruppe bei Covid 19.
All diese Kategorien erschweren den Zugang zur Gesundheitsversorgung. Was das für ein “gutes Leben” (buen vivir) bedeutet, könnt ihr live mitdiskutieren!