Gedenken an die Befreiung des KZ Conti-Limmer: “Befreit und doch nicht frei …”

Datum/Zeit
Freitag - 10.04.2020
16:30 - 17:30

Veranstaltungsort
Gedenkstein Ecke Stockhardtweg / Sackmannstraße

Kategorien

Eintritt: -

Erreichbarkeit mit dem Rollstuhl: -

Toiletten, ggf. Umkleideräume: -

Kontakt: -



Direkt neben dem Betrieb der Continental AG in Hannover-Limmer befand sich von Juni 1944 bis April 1945 ein Frauen-Außenlager des Konzentrationslagers Neuengamme.

Viele der Frauen starben kurz vor und nach der Befreiung im KZ Bergen-Belsen, doch die meisten Gefangenen des KZ Conti-Limmer haben das Lager und das anschließende Inferno von Bergen-Belsen überlebt. Die Spuren des KZ mussten und müssen sie ihr ganzes weiteres Leben mit sich tragen.

Im Mittelpunkt der diesjährigen Gedenkveranstaltung des Arbeitskeises “Ein Mahnmal für das Frauen-KZ in Limmer” am 75. Jahrestag der Befreiung des KZ Conti-Limmer stehen Texte, in denen Überlebende dieses Lagers über ihre Gefühle nach der Befreiung und die Folgen der Haft berichten.