Digitalisierung und Geschlecht: Neue Arbeit – alte Muster?

Datum/Zeit
Dienstag - 15.12.2020
19:00 - 21:00

Kategorien

Kontakt: -



Der Arbeitsmarkt in Deutschland ist geschlechtsspezifisch strukturiert. Die Unterschiede zwischen der Bezahlung typischer «Frauenberufe» und typischer «Männerberufe» sind besonders groß. Der Gender Pay Gap ist in Deutschland einer der größten in ganz Europa. Berufe unterscheiden sich auch in Arbeitsbedingungen, Aufstiegschancen und der sozialen Absicherung. An der Verteilung der Berufe auf Männer und Frauen und der damit einhergehenden sozialen Ungleichheit hat sich in letzten 50 Jahren wenig geändert. Auch Digitalisierung und Automatisierung haben daran nicht gerüttelt. Dennoch bieten die Veränderungen in Arbeitswelt und Gesellschaft auch die Möglichkeit, Macht- und Geschlechterverhältnisse neu zu verhandeln. Wie hat sich die Arbeitswelt in den letzten Jahren verändert und welche Chancen oder Risiken ergeben sich daraus für Frauen*?
Julia Hoffmann ist Politologin und Medienwissenschaftlerin aus Berlin. Sie arbeitet als freie Autorin, unter anderem für die Jungle World. Ihre Arbeitsschwerpunkte sind: Arbeitsmarktpolitik, Gewerkschaften, Digitalisierung und Geschlecht (Arbeit 4.0, Plattformökonomie, Flexibilisierung, Arbeitszeitmanagement) sowie Social Media und Geschlecht.
https://politologinnen.org/julia-hoffmann-politologin…/