2 Vernetzungstreffen zum Antisexistischen Support Hannover (ASH)

Datum/Zeit
Sonntag - 06.09.2020
8:00 - 18:00

Veranstaltungsort
UJZ Korn

Kategorien


ASH-Vernetzungstreffen_20200906

VERNETZUNGSTREFFEN ANTISEXISTISCHER SUPPORT HANNOVER FÜR FLINTA* (10.00 – 14.00 Uhr)

Im November 2019 haben wir, die Always Ultras, eine Veranstaltungsreihe zu sexualisierter Gewalt in der linken Szene veranstaltet, bei der viele von euch waren. Aufbauend darauf wollen wir eine neue Struktur – einen antisexistischen Support für Hannover – aufbauen. Darin sollen unterschiedliche feministische Belange vorkommen: von einer Sprechstunde zu sexualisierter Gewalt in der Szene, über Workshops bis hin zu einer FLINTA*Kampfsportgruppe. Wir wollen eine langfristige, stabile Struktur aufbauen, in der wir uns gegenseitig stärken und gemeinsam patriarchale Strukturen bekämpfen können. Dafür brauchen wir eure Unterstützung!
Wir haben viele Ideen gesammelt und laden euch ein, diese mit uns zusammen bei Essen und Getränken zu besprechen und eure eigenen Wünsche, Fragen und Ideen mitzubringen.
Das Treffen findet von 10.00 bis 14.00 Uhr statt.
Wenn ihr nicht bei dem Treffen dabei sein könnt, aber euch einbringen wollt, schreibt uns an alwaysultras@riseup.net. Wir freuen uns auf euch!
Eure Always Ultras

VERNETZUNGSTREFFEN GEGEN PATRIARCHAT UND SEXUALISIERTE GEWALT IN UNSERER SZENE – insbesondere an Cis-Männer, aber offen für alle Gender (16.00 – 20.00 Uhr)

Patriarchales Verhalten und sexualisierte Übergriffe finden in unserer Szene, unseren Strukturen, unseren Räumen und unserem Umfeld statt. Die systematische Gewalt geht zu einem ganz überwiegenden Teil von Cis-Männern aus. Offensichtlich ist, dass die Verantwortung, gegen sexualisierte Gewalt aktiv zu werden, bei ihnen liegen sollte, von ihnen aber noch viel zu wenig wahrgenommen wird.
Durch die Initiative des feministischen Zusammenhanges Always Ultras entsteht zurzeit ein antisexistischer Support in Hannover von welchem wir als Antipat-Vernetzung Hannover Teil sind. Wir sehen darin die Notwendigkeit und die Chance uns mit unserem eigenen Patriarchat auseinander zu setzen. Wir suchen weitere Männer* für diesen. Wir wollen uns insbesondere mit anderen Cis-Männern darüber austauschen, was wir gemeinsam tun, damit die sexistischen Verhältnisse nicht bleiben, wie sie sind. Das Treffen wird davon leben, dass ihr eure jeweiligen Interessen und konkreten Arbeiten zu Patriarchat und sexualisierter Gewalt miteinander teilt und bereit seid, konkrete Schritte miteinander zu vereinbaren. Wir wollen euch den ASH vorstellen und gemeinsam darüber sprechen welche Rolle wir in diesem annehmen können.
Des Weiteren wollen wir von unserem Lesekreis zu Transformativer Arbeit berichten, Fragestellungen und Diskurse die entstanden sind mit euch teilen, um darüber zu diskutieren und über die Idee von Veranstaltungen mit thematisch passenden Schwerpunkten sprechen. Außerdem wollen wir über die Unterstützung von FLINTA* (z.B. durch Kinderbetreuung) sprechen.
Das Treffen findet vom 16.00 bis 20.00 Uhr statt.

Diese Einladung richtet sich vor allem an Cis-Männer, da wir bisher viel zu wenig über diese Themen und unsere Rollen darin sprechen und untereinander im Austausch sind. Das Treffen und die Vernetzung sind aber offen für alle Gender und wir möchten FLINTA*, die sich dafür interessieren, dazu einladen. Wenn ihr nicht selbst an dem Treffen teilnehmen wollt, könnt ihr uns ansprechen, um zu erfahren, was wir uns dabei denken und da eigentlich machen. Die Always Ultras begleiten unsere
Arbeit kritisch und wir versuchen ihnen gegenüber transparent zu sein.
Wichtig ist uns, zu betonen, dass wir mit dem Treffen keinen Freiraum schaffen können. Sollte es gegen die Teilnahme einzelner Personen Vorbehalte geben, sprecht uns bitte darauf an, damit wir diesbezüglich reagieren können.
Wenn du dich übergriffig verhalten hast und das noch nicht bearbeitet wurde, verzichte bitte auf die Teilnahme, weil wir die Täterschaft Einzelner an diesem Tag nicht bearbeiten können. Du solltest uns aber ansprechen, damit über Perspektiven für eine Auseinandersetzung nachgedacht werden kann.
Ihr erreicht uns per Email unter: antipat-vernetzung-hannover@lists.immerda.ch.

***Covid-19 Update***

Aufgrund der Covid-19 Pandemie mussten wir den eigentlich angedachten Termin verschieben. Wir haben uns nun, nach längerem Warten, dazu entschieden den Termin im UJZ Korn nachzuholen. Die Veranstaltung wird im Hof stattfinden, sodass wir euch und uns nicht unnötigen Risiken aussetzen und eine gewisse räumliche Distanz wahren können. Wir wollen allen Personen die Möglichkeit geben sich bei der Veranstaltung einzubringen, deshalb schreibt uns gerne an, wenn ihr Ideen oder Themen habt, welche ihr einbringen wollt oder im Nachhinein, um über die Protokolle die Diskurse nachverfolgen zu können.