Und täglich grüßt das Mackertier, … warum wir uns trotzdem mit ihnen organisieren?

Datum/Zeit
Samstag - 06.11.2021
16:00 - 20:00

Veranstaltungsort
UJZ Korn

Kategorien

Veranstaltungsräume, Toiletten und ggf. Bar mit dem Rollstuhl erreichbar

aufgeteilt nach flinta*-only und all-gender



Austausch und Workshop zur Strategieentwicklung zum Umgang mit Hürden und Potentialen vom politischen Engagement in allgender Gruppen.

Organisation: Frauen der Interventionistischen Linken Hannover

Es gibt viele gute Gründe sich politisch zu organisieren und es gibt viele unterschiedliche Gruppenformen, um dies zu tun. Es gibt Frauengruppen, FLINTA Gruppen (FrauenLesbenInterNonbinaryTransAgender-Gruppen), Allgender Gruppen, Gruppen zu kritischer Männlichkeit und viele andere Formen.

Als Frauen organisiert in der Interventionistischen Linken Hannover haben wir uns für eine gemischtgeschlechtliche Gruppe entschieden. Bündnisse, auf denen wir sind, sind häufig allgender Bündnisse.

Und das ist nicht immer leicht. Und das finden wir gut so.

In diesem Workshop wollen wir mit euch in den Austausch kommen, …
… wo eigene Bedürfnisse, Bedenken und Empowerment im und für das eigene politische Engagement liegen.
… was Vorteile und Nachteile von der Organisierung in allgender Gruppen sind.
… Strategien zu entwickeln, um unsere feministischen Ansprüche in die Praxis umzusetzen.

Dieser Workshop ist explizit auch für Menschen, die bisher (noch) nicht politisch organisiert sind, gedacht, um in einem FLINTA* only Rahmen über Unsicherheiten und Wünsche diesbezüglich sprechen zu können.

Zu den Coronaschutzmaßnahmen bei Veranstaltungen in Innenräumen:
Es gilt 3G und Maske – sollte es andere Hygienemaßnahmen bei den unterschiedlichen Veranstaltungsorten geben, dann achtet auf Ankündigungen. Für eine höchstmögliche Sicherheit für alle Gäste, empfehlen wir auch Geimpften und Genesenen vorab zu Hause einen Coronaselbsttest zu machen.

— Aus der Reihe “Welcome to the jungle” —