Unbegleitete minderjährige Geflüchtete – jugendhilferechtliche Praxis und migrationsrechtliche Besonderheiten

Datum/Zeit
Donnerstag - 27.01.2022
18:00 - 19:30

Kategorien



Unbegleitete Minderjährige werden aufgrund ihrer hohen Schutzbedürftigkeit besonders behandelt. Dazu gehört unteranderem, dass das Jugendamt sie in Obhut nimmt, bis sie mit ihren Personensorge- oder Erziehungsberechtigten zusammen sind oder volljährig werden. Rechtliche Grundlage hierfür ist das Kinder- und Jugendhilferecht im Achten Buch Sozialgesetzbuch (SGB VIII). 

Susanne Achterfeld wird uns im Rahmen ihres Vortrags einen Überblick über die jugendhilferechtliche Praxis geben und ihren Blick insbesondere auch auf die damit verbundenen migrationsrechtlichen Besonderheiten richten. 

Nach ihrer Tätigkeit als Rechtsanwältin mit dem Schwerpunkt für Ausländer- und Asylrecht, arbeitet Susanne Achterfeld seit 2016 im Deutschen Institut für Jugendhilfe und Familienrecht e.V. (DIJuF) als Referentin für Kinder- und Jugendhilferecht sowie Asyl- und Ausländerrecht mit dem Schwerpunkt

unbegleitete minderjährige Ausländer*innen.

 

Seit seiner Gründung führt der Refugee Law Clinic Hannover e.V. (RLCH) eine Ringvorlesung zum Migrations- und Flüchtlingsrecht durch. Darin erläutern wechselnde Dozent:innen die aktuellen Themen und bieten Einblicke in die asylrechtliche Praxis. Die Ringvorlesung ist dabei Teil unseres Fortbildungskonzepts und dient den Berater*innen zur Auffrischung und Vertiefung ihrer bisherigen Kenntnisse. Die Ringvorlesung richtet sich aber auch immer an ein interessiertes Fachpublikum. Sie sind herzlich willkommen!

Die Ringvorlesungen finden online über die Plattform Zoom statt. Dazu werden wir kurz vor der Veranstaltung (1-2 Tage) einen Link per Mail verschicken, über den jede:r an dem “Meeting” teilnehmen kann. Ihr braucht keine Kamera o.Ä. Meldet euch dafür bitte unter folgendem Link in der jeweiligen Veranstaltung kurz unverbindlich an. https://rlc-hannover.de/ringvorlesung/