Théo & Hugo

Datum/Zeit
Montag - 17.10.2016
20:00

Veranstaltungsort
Kino im Künstlerhaus

Kategorien

Kontakt: -



Perlen – Queer Film Festival Hannover – 16. bis 22. Oktober 2016

Regisseur: Olivier Ducastel/Jacques Martineau
Land: Frankreich
Jahr: 2016
Länge: 97 Minuten
Sprachfassung: französisch
Untertitel: deutsch
FSK: ab 16

Beschreibung

Der Film räumt gleich zu Beginn mit der klischeehaften Vorstellung von Liebe im Film auf und fordert das Publikum: Stöhnen, viele nackte Körper, Sex und dazu dröhnende Musik in den Darkrooms eines Pariser Clubs. Und dennoch ist diese ausgedehnte Sexszene nicht pornografisch. Sie zeigt ein Bild des Begehrens, der Leidenschaft zwischen Théo (Geoffrey Couët) und Hugo (François Nambot). Einige Momente später zieht es die beiden jungen Männer nach draußen in die Nacht. Sie lassen sich gemeinsam durch die leergefegten Straßen im nächtlichen Paris treiben, es entsteht eine erste Verbindung. Und dann: Unvermittelt werden sie hier ganz schnell und abrupt mit einer Realität konfrontiert, die ihre Freiheit und Ziellosigkeit aushebelt und jedem weiteren Schritt eine Ratlosigkeit von existenziellem Ausmaß verleiht. Möchten sie mehr voneinander erfahren? Wird Vertrauen belohnt werden? Was erwartet sie? Mit meisterhaftem Feingefühl lassen Olivier Ducastel & Jacques Martineau (FELIX, MEERESFRÜCHTE) uns daran teilhaben, wie zwei Männer in einer tiefen gegenseitigen Verunsicherung stranden und dennoch nach Nähe suchen. Ihre beiden Hauptdarsteller verzaubern mit großem Einfühlungsvermögen und umwerfendem Charme: vom leidenschaftlichen, aber gefährlichen Kennenlernen bis zum möglichen Beginn einer Beziehung.

Teddy Award – Publikums-Preis auf der Berlinale 2016

Zu Gast: Olivier Ducastel und Geoffrey Couët.