Solidarity Cities – Praktische Solidarität in Theorie und Praxis

Datum/Zeit
Mittwoch - 31.08.2022
18:00 - 21:00

Veranstaltungsort
Welfengarten oder Elchkeller

Kategorien

Eintritt: Eintritt frei

Erreichbarkeit mit dem Rollstuhl: Veranstaltungsräume, Toiletten und ggf. Bar mit dem Rollstuhl erreichbar

Toiletten, ggf. Umkleideräume: aufgeteilt nach flinta*-only und all-gender

Kontakt: -



Wir wollen zunächst die Idee einer „Solidarity City“ erläutern.

Im weiteren Verlauf wollen wir über konkrete solidarische Praxis sprechen. Unser Blick richtet sich im Besonderen auf die steigende Repressionen gegen geflüchtete Menschen. Wir haben die Initiative Hannover solidarisch gegründet, die sich vor allem mit repressiven Institutionen wie z.B. der Ausländerbehörde oder dem Abschiebeknast in Langenhagen beschäftigt. Die Idee ist Menschen zu den Behörden zu begleiten, Eingeknastete im Abschiebeknast Langenhagen zu besuchen, um zum einen zu vermitteln, dass sie nicht allein sind und zum anderen, um Missstände in Behörden zu dokumentieren und öffentlich zu machen.

Dafür wollen wir uns zusammenschließen, uns austauschen und uns gegenseitig stärken. Wir wollen mit euch darüber ins Gespräch kommen, die Initiative und solidarische Praktiken generell diskutieren und uns gegenseitig Impulse setzen.