Open-Air-Kino: “Wohnraum für alle”

Datum/Zeit
Samstag - 03.09.2022
19:30 - 22:00

Veranstaltungsort
Welfengarten oder Kino Im Sprengel

Kategorien

Eintritt: Eintritt frei

Erreichbarkeit mit dem Rollstuhl: Veranstaltungsräume, Toiletten und ggf. Bar mit dem Rollstuhl erreichbar

Toiletten, ggf. Umkleideräume: binär gegendert

Kontakt: -



Ein „sicherer Hafen für alle“ ist untrennbar mit „Wohnraum für alle“ verbunden. Die Realität in Hannover sieht leider anders aus. Wohnraum wird als Ware behandelt, Menschen sind gezwungen in unwürdigen Sammelunterkünften zu leben oder auf der Straße zu schlafen. Viele Mieter*innen werden durch das Profitstreben der Immobilienbesitzenden oder „Eigenbedarfskündigungen“ der Reichen bedroht und verdrängt. Wohnraum für alle wird es nur geben, wenn wir diesen gemeinsam erkämpfen! Darüber möchten die zwei Initiativen in einem (Kurz)Filmprogramm berichten.

In dem Film „Eigenbedarf – Leben auf dem Schleudersitz“ (Knipping/Trammer 2022, 37min) geht es um (ehemals Wohnungslose) Bewohner*innen von „stillen“ Besetzungen in Hannover. Hier haben die (ehemals wohnungslosen) Bewohner*innen echten Eigenbedarf und organisieren sich.

Weitere Kurzfilme zeigen u.a. Historisches aus Hamburg und Aktuelles aus Hannover (u.a. zur Bumke-Besetzung, Wohnraumkämpfen in der Nordstadt).

Weiteres zum Programm gibt es Ende August bei Insta (167solidarisch) oder im

www: https://bumkeselbermachen.noblogs.org/

 

Organisiert von Nordstadt solidarisch & Bumke selber machen in Kooperation mit Kino im Sprengel