No means no – zum Umgang mit sexualisierter Gewalt im Fußball

Datum/Zeit
Donnerstag - 18.11.2021
19:00

Veranstaltungsort
UJZ Korn

Kategorien

Veranstaltungsräume, Toiletten und ggf. Bar mit dem Rollstuhl erreichbar

aufgeteilt nach flinta*-only und all-gender



Es ist das Jahr 2021 und die Auseinandersetzung mit sexualisierter Gewalt im Fußball steckt in den Kinderschuhen. Weibliche Fans und Ultras gehören zum Fußball, doch Sexismus ist noch Alltag, ebenso Fälle sexualisierter Gewalt. Die Referentin wird die Arbeit des Netzwerks gegen Sexismus und sexualisierte Gewalt und deren Handreichung vorstellen, zentrale Begriffe und wichtige Schritte erläutern, sowie Akteur*innen und deren Rollen im Umgang mit sexualisierter Gewalt beleuchten. Ein ganz besonderer Schwerpunkt soll auf der Herausforderung eines selbstregulativen Ansatzes in den Fanszenen liegen und auch die Prinzipien der Solidarität und Selbstermächtigung weiblicher Fans werden herausgestellt.

Es referiert: Antje Grabenhorst – Fan.Tastic Females Koordinatorin, Teil der Netzwerke gegen Sexismus und sexualisierte Gewalt, F_In – Frauen im Fußall und Fußballfans gegen Homophobie

— Aus der Reihe Riot statt Rosen —