Nichts, was uns passiert – Lesung

Datum/Zeit
Montag - 10.12.2018
19:00 - 22:00

Veranstaltungsort
Elchkeller

Kategorien

Eintritt frei


Leipzig. Sommer. Universität, Fußball-WM und Volksküche. Gute Freunde. Eine Geburtstagsfeier. Anna sagt, sie wurde vergewaltigt. Jonas sagt, es war einvernehmlicher Geschlechtsverkehr. Aussage steht gegen Aussage. Nach zwei Monaten nah an der Verzweiflung zeigt Anna Jonas schließlich an, doch im Freundeskreis hängt bald das Wort „Falschbeschuldigung“ in der Luft. Jonas’ und Annas Glaubwürdigkeit und ihre Freundschaften werden aufs Spiel gesetzt. Der Roman »nichts, was uns passiert« thematisiert, welchen Einfluss eine Vergewaltigung auf Opfer, Täter und das Umfeld hat und wie eine Gesellschaft mit sexueller Gewalt umgeht.

Bettina Wilpert, geboren 1989, hat Kulturwissenschaft, Anglistik und Literarisches Schreiben in Potsdam, Berlin und Leipzig studiert. Veröffentlichungen u. a. in P.S. Politisch Schreiben, testcard und Outside the Box. In ihren Texten beschäftigte sie sich u. a. mit den Themen Kündigung, Streik, oder psychische Krankheiten. Sie lebt und arbeitet in Leipzig. »nichts, was uns passiert« ist ihr Debütroman, für den sie mit dem Förderpreis zum Lessing-Preis des Freistaates Sachsen ausgezeichnet wird und mit dem sie auf der Hotlist 2018, durch die alljährlich die 10 besten Bücher aus unabhängigen Verlagen gekürt werden, und der Shortlist des “aspekte”-Literaturpreises gelandet ist.

———————————————————————

Uni_sex Hochschultage zum Geschlechterverhältnis und darüber hinaus

Die uni_sex Hochschultage sind eine jährlich stattfindende Veranstaltungsreihe die sich mit verschiedenen Themen wie z.B. Sexismus, Trans-, Inter- und Homophobie beschäftigt, aber auch andere Aspekte sexueller und geschlechtlicher Identität beleuchten möchte.
Trotz vermeintlicher Gleichberechtigung und vorherrschender Toleranz leben wir nach wie vor in einer Gesellschaft, die geprägt ist von männlicher Hegemonie. Die Vorstellung von einer binären Geschlechterordnung und Heteronormativität dominieren und gestalten unsere Geschlechterrepräsentanz und -wahrnehmung auf institutioneller, kollektiver und individueller Ebene.
Die uni_sex Hochschultage werden von den Sachbearbeiter_innenstellen für Frauen- und Geschlechterpolitik und Queerpolitik des AStA ausgerichtet. Das Programm soll Studierenden die Möglichkeit geben, sich mit den verschiedenen Bereichen innerhalb dieses Themenkomplexes auseinanderzusetzen, unabhängig davon, ob sie sich mit den Inhalten schon beschäftigt haben oder neu in dem Thema sind.

15.11.2018 | 19 Uhr | Elchkeller: Bini Adamczak – “Beziehungsweise Revolution” Lesung
03.12.2018 | 18 Uhr | Elchkeller: Lilly – “Slut Shaming” Vortrag
04.12.2018 | 19 Uhr | Elchkeller: Tina Sanders – “Zur Situation der Frauen im Iran” Vortrag
07.12.2018 | 18 Uhr | 14. OG Conti-Campus: Pia Thilmann – “Butches: begehrt und bewundert” Lesung
10.12.2018 |19 Uhr | Elchkeller: Bettina Wilpert – “nichts, was uns passiert” Lesung
11.12.2018 | 19 Uhr | Elchkeller: Marlene Pardeller – “Unter der Haut liegen die Knochen” Film und Diskussion