Moving us, moving the world – ein Tanz & Bewegungs-Impro Workshop für Queers und friends

Datum/Zeit
Sonntag - 12.12.2021
13:00 - 17:00

Veranstaltungsort
Queerpunkt Hannover

Kategorien Keine Kategorien

Eintritt frei

Veranstaltungsräume, Toiletten und ggf. Bar mit dem Rollstuhl erreichbar

Kontakt: -



Ich tanze, weil ich genug davon hab still zu sitzen.
Ich tanze, um mich mit Menschen zu verbinden.
Ich tanze, um mich selbst zu fühlen.
Ich tanze, weil mein Körper stark ist.
Ich tanze gegen die Angst und um mir die Straße zurückzunehmen.
Ich tanze, um zusammen mit anderen gefährlich sein zu können.
Ich tanze, weil mein Körper schön ist.
Ich tanze, weil ich alles in mir durcheinander schütteln will.
Ich tanze, weil Tanzen Widerstand ist.

Im Tanzen können wir neue Zugänge zu unseren Körpern finden. Etwas, das Emotionen frei setzt, neue Ausdrucksmöglichkeiten schafft, andere Formen von Gemeinschaft. Tanzen ist für alle, die Lust darauf haben.

In meinem Workshop lade ich euch dazu ein, Tanz als kreative, soziale und politische Praxis zu teilen und gemeinsam weiter zu erforschen. Wir bewegen und trainieren unsere Körper, Wahrnehmung und Imagination. Mit unterschiedlichsten Übungen allein, zu zweit und in der Gruppe, kommen wir in Bewegung, ins Schwitzen und haben Spaß. Dabei geht es nicht darum, vorgefertigten Choreographien zu folgen, sondern unsere jeweils individuelle Bewegungssprache zu finden. Mit Musik und in Stille, sanft und stark, rauschhaft und ruhig. Wir üben Raum (wahr) zu nehmen, da zu sein, in und mit unseren Körpern in ihrer Einzigartigkeit.

Sonntag, den 12.12.21 von 13 bis 17 Uhr im Queerpunkt Hannover, Kornstraße 32.
Bitte kommt wenn möglich getestet, einige Selbsttests werden wir auch da haben.
Wenn ihr schon wisst, dass ihr kommen mögt, wäre eine Anmeldung an queerp(at)riseup.net toll.
Spontan dazu kommen ist aber auch möglich.