Merry Crisis!

Datum/Zeit
Montag - 19.12.2022
17:30

Veranstaltungsort
Ernst-August-Platz

Kategorien

Eintritt: -

Erreichbarkeit mit dem Rollstuhl: -

Toiletten, ggf. Umkleideräume: -

Kontakt: -



Seit Monaten verzweifeln Arbeitslose, arme Familien, Studierende, Auszubildende und sonstige prekär lebende Menschen an den massiven Preissteigerungen – die immer weniger mit Hungerlöhnen, Unterhaltszahlungen oder Taschengeldern zu stämmen sind. Gleichzeitig verkündet die ~so called~ Fortschrittskoalition Preisbremsen und Rettungspakete, die entweder nicht wirken oder erst im Sommer nächstes Jahr umgesetzt werden sollen. Die soziale Kälte ist bisher schon kaum auszuhalten.

Nun kommt das Weihnachtsfest, das mittlerweile seine religiöse Bedeutung überwunden und zum größten Konsumfest der Welt verkommen ist – und zu den tausenden Familien die die spärliche Geschenke- und Lebkuchenausbeute sowieso gewohnt sind, kommen nun tausende dazu. Während die Reichsten sich, finanziert von Rekorddividenden, die Bäuche mit dutzend Weihnachtsgänsen vollschlagen könnten, reicht es bei vielen noch nichtmal für den Ketchup zu Kartoffelsalat und Tofuwurst. Statt “Frohe Weihnachten” heißt es für viele Kinder an Heiligabend “Merry Crisis – Heute Kinder wird’s nichts geben!”

Der gnadenlosen Ungerechtigkeit muss ein Ende gesetzt werden, jetzt und hier! Gemeinsam auf die Straße, wir wollen Glühwein und Geschenke für Alle!

Am 19.12. rufen wir euch dazu auf, zu unserer Demonstration um 17:30 Uhr am Ernst August Platz zu kommen, gemeinsam feiern wir ein Fest der Solidarität und ziehen durch die Innenstadt um allen die heilige Botschaft zu verkünden: Another life ist possible!

Wer sein Gesicht ungerne in Vater Staats Familienalbum verewigt sieht, kann gerne mit Rauschebart und Weihnachtsmütze erscheinen. Wir sehen uns auf der Straße!