Inflation – eine Einführung in ein merkwürdiges und schwieriges Thema

Datum/Zeit
Samstag - 25.03.2023
14:00 - 18:00

Veranstaltungsort
Kulturzentrum Pavillon

Kategorien

Eintritt: Eintritt frei

Erreichbarkeit mit dem Rollstuhl: -

Toiletten, ggf. Umkleideräume: -

Kontakt: -



In der Marktwirtschaft wollen alle Geld verdienen und dann verliert dieses Geld an Wert – die Preise steigen überall. Wie kommt es dazu?
Auf dem Tagesseminar soll sich im ersten Teil mit den Erklärungsangeboten der Volkswirtschaftslehre beschäftigt werden, die auch in den Zeitungen verbreitet werden. Die halten einer Prüfung nicht stand. Insbesondere soll die Vorstellung der Lohn-Preis-Spirale kritisiert werden, was immerhin den praktischen Nutzen haben könnte, dass sich Lohnabhängige die derzeitige zusätzliche Verarmung durch moderate Tarifabschlüsse nicht gefallen lassen.
Zugleich ergeben sich durch die Auseinandersetzung mit falschen Erklärungsansätzen aber richtige Fragestellungen, denen dann im zweiten Teil des Seminars nachgegangen werden soll. Dafür ist es notwendig ein wenig auszuholen, um sich klar zu machen, wie Zentralbank, Geschäftsbanken und Unternehmen mit Kredit kapitalistisches Wachstum einleiten und welche Rückwirkung dieses Wachstum dann auf das moderne Geld selber hat. Nicht zuletzt wird dann noch die Staatsverschuldung zur Sprache kommen, die sich in diesem Zusammenhang als ein besonders potenter Inflationstreiber herausstellt.

Eine Veranstaltung der Gruppen gegen Kapital und Nation