Getting involved #OccupyingSpaces – Politik braucht BPoC –

Datum/Zeit
Freitag - 28.02.2020
10:00 - 18:00

Veranstaltungsort
Kulturzentrum Pavillon

Kategorien

Kontakt: -



#Getting Involved#OccupyingSpaces – Politik braucht BPoC –

„Es ist existentiell wichtig, dass sich noch mehr Menschen mit Migrationsbiographie politisch einbringen“ (Karamba Diaby)
Die Repräsentanz von Schwarzen Menschen und Menschen of Color in der bundesdeutschen Politik ist übersichtlich, sowohl auf Kommunal-, als auch Länder-, sowie Bundesebene. Das hat sicherlich viele verschiedene Gründe, aber wir wollen gerne mit diesem Workshop Informationen, Bestärkung und Vernetzung bieten, für BPoC, die sich vorstellen können, für politische Mandate und Ämter zur Verfügung stehen.
Wir können zwar nicht die Binnenstrukturen und –kulturen von Parteien bzw. Wählergemeinschaften beeinflussen, die über die Aufstiegschancen von BPoC bestimmen, aber wir können ausloten, welche Wege es innerhalb von Parteien gibt, um auf Wahllisten bzw. für Direktmandate innerparteilich nominiert zu werden.
Und wir wollen uns den Raum nehmen, um nachzugehen, was wir brauchen, um uns für ein politisches Engagement zu engagieren. Vielleicht kommen wir auch zu dem Schluss, dass unser Engagement auf Community Ebene wirkvoller ist als auf Parteienebene, oder dass die Partei, die es braucht, noch gegründet werden müsste…
Workshop mit Nadine Golly
Aminata Touré (https://aminata-toure.de), Abgeordnete der Grünen im schleswig-holsteinischen Landtag wird am Nachmittag für einen Slot anwesend sein.

Workshop richtet sich explizit an Black und PoC Politikinteressierte, also Menschen mit eigenen Rassismus- und/ oder Antisemitismuserfahrungen.

Anmeldungen bitte an: isdhannover@isdonline.de

In Kooperation mit:
KARFI – Schwarzes Bildungskollektiv für Empowerment und rassismuskritische Bildungsarbeit
RespAct Niedersachsen