Erfahrungsberichte und Vortrag: „Rassismus in der Migrationsgesellschaft“ – Hannoveraner*innen mit Fluchterfahrungen berichten

Datum/Zeit
Montag - 05.09.2022
18:00 - 21:00

Veranstaltungsort
Welfengarten / hinterm AStA

Kategorien

Eintritt: Eintritt frei

Erreichbarkeit mit dem Rollstuhl: Veranstaltungsräume, Toiletten und ggf. Bar mit dem Rollstuhl erreichbar

Toiletten, ggf. Umkleideräume: aufgeteilt nach flinta*-only und all-gender

Kontakt: -



Das Thema Migration und insbesondere Fluchtmigration wird in Gesellschaft, Politik und Medien seit vielen Jahren emotional diskutiert – meistens von weißen Menschen ohne Fluchterfahrung. Die weiße Mehrheitsgesellschaf ist es gewohnt, „über“ die vermeintlich „Anderen“ zu sprechen, statt ihnen zuzuhören. Die Refugees Law Clinic lädt an diesem Abend dazu ein, genau das zu tun: Hannoveraner*innen, die von Rassismus betroffen sind und selbst Fluchterfahrungen gemacht haben, zuzuhören. Was kann die Gesellschaft besser machen? Was brauchen Menschen, die neu in Deutschland ankommen und was brauchen sie nicht?

Anschließend werden wir von der Referentin Filiz Alheraki gemeinsam in das Thema „Rassismuskritische Migrationsgesellschaft“ eingeführt und lernen im Austausch, was wir als Einzelne*r und als Gesellschaft anders machen können und besser machen müssen, um wirkliche Teilhabe zu ermöglichen.

 

Organisiert von der Refugees Law Clinic Hannover und Filiz Alheraki