Durch die Atmosphäre – Warum die Klimakrise im Kapitalismus nicht gelöst wird

Datum/Zeit
Samstag - 13.11.2021
14:00 - 17:00

Veranstaltungsort
14. OG im Conti-Hochhaus

Kategorien



Die Herausforderungen des menschengemachten Klimawandels sind gigantisch und kaum abzuschätzen. Neben staatlichen Klimaschutzbemühungen sehen sich auch immer mehr Menschen selbst in der Verantwortung etwas gegen die Klimakatastrophe zu unternehmen. Sei es durch Veränderung ihres Konsumverhaltens oder die Organisation in Klimaschutzbewegungen.

Im Rahmen dieses Workshops wollen wir zum einen diskutieren, warum staatliche Klimaschutzpolitik den menschengemachten Klimawandel nicht stoppen wird. Zum anderen wollen wir die Konzepte der Konsumkritik, Postwachstumsökonomie und des ‚Grünen‘- Kapitalismus kritisch unter die Lupe nehmen. Aufbauend darauf wollen wir den Versuch unternehmen, eine Gesellschaft zu skizzieren, in der wirklicher Klimaschutz eine Perspektive hat und ein gutes Leben für alle Menschen möglich ist.

Ein Workshop mit ALIBI aus Bielefeld.

Zu den Coronaschutzmaßnahmen bei Veranstaltungen in Innenräumen:
Es gilt 3G und Maske – sollte es andere Hygienemaßnahmen bei den unterschiedlichen Veranstaltungsorten geben, dann achtet auf Ankündigungen. Für eine höchstmögliche Sicherheit für alle Gäste, empfehlen wir auch Geimpften und Genesenen vorab zu Hause einen Coronaselbsttest zu machen.