Die umstrittene Transición

Datum/Zeit
Donnerstag - 17.11.2016 - Freitag - 02.12.2016
20:30

Veranstaltungsort
Kino im Sprengel

Kategorien

Kontakt: -



Spanische Filme der 1970er Jahre. Filmreihe von 17.11.2016 bis 02.12.2016

Mit dem Ende der Franco-Diktatur findet das systemkritische und ästhetisch subversive spanische Kino den Weg aus dem Untergrund an die Öffentlichkeit. Aber nur bedingt, zumal die Beschäftigung mit der Vergangenheit und der kritische Blick auf Gegenwart den reibungslosen Übergang zur Demokratie und zur Konsumgesellschaft stören, der sich unter dem Mantel eines „Schweigepakts“ vollzieht. So wird etwa die Aufarbeitung der Verbrechen des Franco-Regimes erst 2007 in der „Ley de Memoria Histórica“, dem „Gesetz des historischen Andenkens“, offiziell zugelassen.

Sabine Schöbel, Filmemacherin und Programmmacherin aus Berlin, präsentiert mit dieser Filmreihe spanische Filme, die in den 1970er Jahren im „Forum des Jungen Films“ der Berlinale gezeigt worden sind (wofür sie auch untertitelt wurden) und das Interesse der Forums-Macher_Innen am spanischen Kino dieser Periode bezeugen. Seitdem liegen sie unangetastet im Archiv des „Arsenal“ (ehemals „Freunde der Deutschen Kinemathek“) in Berlin. Für vier der insgesamt acht von Sabine Schöbel im Rahmen des Projekts „Living Archive“ aus der Versenkung gehobenen Filme – Dokumentar-, Spiel-, Experimentalfilme – hat sie die Aufführrechte neu geklärt und so diese Filmreihe ermöglicht.

Alexandre Froidevaux, der am 1. Dezember einen Vortrag zur spanischen ‘Transición’ halten wird, ist Mitglied im Gesprächskreis Geschichte der Rosa-Luxemburg-Stiftung und Autor des Buches „Gegengeschichten oder Versöhnung? Erinnerungskulturen und Geschichte der spanischen Arbeiterbewegung vom Bürgerkrieg bis zur Transición (1936-1982)“.

Die Filmreihe, die außer in Hannover nur noch in Saarbrücken und Freiburg gezeigt wird, wird gefördert von der Rosa-Luxemburg-Stiftung (Berlin und Niedersachsen) und organisatorisch unterstützt vom Bundesverband Kommunale Filmarbeit (Frankfurt/M.)
Die Veranstaltung am Donnerstag, 01.12.2016 ist eine Kooperation zwischen Kino im Sprengel und Rosa-Luxemburg-Stiftung Niedersachsen.