Die geopolitischen Lagen neu betrachten – Frauen*Tischgespräch

Datum/Zeit
Montag - 26.09.2022
18:00

Veranstaltungsort
Frauenzentrum Laatzen

Kategorien

Eintritt: Eintritt frei

Erreichbarkeit mit dem Rollstuhl: Veranstaltungsräume, Toiletten und ggf. Bar mit dem Rollstuhl nicht erreichbar

Toiletten, ggf. Umkleideräume: unisex

Kontakt: -



Moderation: Dr. Christine Schwarz, Soziologin 

Nicht nur der Ukraine-Krieg und die rasante Radikalisierung des russischen Regimes werfen die Frage auf, wie sich geopolitische Lagen verändert haben. 

Auch Grenzkonflikte, wie im Himalaya zwischen China, Indien, Pakistan sowie dem Nahen Osten oder der Wettstreit zwischen den USA und China fordern uns heraus, eine andere Perspektive auf globale Machtverschiebungen zu richten. 

Dies möchten wir bei unserem nächsten FrauenpoliTisch tun. Möglicherweise gelingt es uns dabei die Zielkonflikte der verschiedenen Politikfelder (Wirtschaftspolitik. Klimapolitik, Außenpolitik) und deren Auswirkungen in Augenschein zu nehmen.

 

Bei frauenpoli-Tisch geht es um Themen, mit denen wir es uns nicht leicht machen, weil sie vielschichtig sind oder politisch-ethische Fragen berühren.

Bei frauenpoli-Tisch diskutieren wir aktuelle Fragen, tragen Fakten zusammen und nutzen unterschiedliche Perspektiven, um eigene Haltungen zu überprüfen, zu schärfen oder zu entwickeln.

frauenpoli-Tisch findet im Lauf des Jahres in loser Folge statt.

 

Anmeldung unter Telefon: 0511 – 898 858 20  oder info@frauenzentrum-laatzen.de 

      

In Kooperation mit Stiftung Leben & Umwelt Heinrich Böll Stiftung Niedersachsen

Frauenzentrum Laatzen, Hildesheimer Straße 85, Haltestelle Eichstraße 

Teilnahme kostenlos

Barrierefreiheit:

  • Um Barrieren aus dem Weg zu räumen, rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine e-Mail. Wir versuchen, Ihnen den Zugang möglich zu machen.