DER ILLEGALE FILM

Datum/Zeit
Freitag - 31.05.2019
20:30

Veranstaltungsort
Kino im Sprengel

Kategorien


von Martin Baer & Claus Wischmann, D 2018, 84 min., dt./engl. m. dt. UT, digital

# Der Regisseur Martin Baer ist am Freitag, 31.5. zu Gast

Kurztext: Dokumentarfilm zum Thema Urheberrecht: Ist es rechtlich überhaupt möglich einen Film über “geistiges Eigentum” zu machen, ohne selbst in die Illegalität zu gelangen?

Seit es Menschen gibt, benutzen wir Bilder, um uns ein Bild von der Welt zu machen. Heute filmt und fotografiert die Menschheit wie nie zuvor. Zwei Milliarden Fotos werden Tag für Tag in die Netzwerke hochgeladen. Über 45 Milliarden Kameras werden uns und die Welt 2020 abbilden. Wie gehen wir damit um, wenn die Welt und ihr Abbild verschmelzen? Der Film zeigt, wie schnell und tiefgreifend sich unser Umgang mit Bildern verändert: Welche Bilder werden wir zu sehen bekommen und wie wird der Zugang dazu geregelt? Wie wird das unsere Beziehungen zueinander beeinflussen?

“Sich mit Bild- und Urheberrecht zu befassen ist vor allem eine Herausforderung für den Produzenten. Eigentlich ist es eine Unmöglichkeit. Unser Film benutzt viele Ausschnitte aus zahlreichen urheberrechtlich geschützten Werken. Ist das überhaupt erlaubt? Das ist eine heiß umstrittene Frage. Mit DER ILLEGALE FILM gehen wir das Risiko ein. Die Form des Filmes offenbart die Probleme beim Umgang mir all den Bildern, die uns umgeben: Wem gehört ein Anblick? Wer darf was und wen abbilden? Wer darf die Bilder sehen? Wer darf sie zeigen?” (the-illegal-film.com)

Der Filmemacher Martin war schon mit einigen seiner Filme bei uns zu Gast. Sein Film BEFREIEN SIE AFRIKA, der 1999 bei uns lief, besteht gänzlich aus Fremdmaterial. Die Frage, wer die Rechte an den Bildern hat, führte letztlich zum Illegalen Film.

Trailer auf Vimeo: https://vimeo.com/278668516

In Zusammenarbeit mit Wikipedia Hannover