Demonstration: Nein zur zentralen Abschiebebehörde

Datum/Zeit
Samstag - 10.08.2019
14:00 - 17:00

Veranstaltungsort
Ernst-August-Platz

Kategorien


Nein zur Zentralen Abschiebebehörde in Hannover Langenhagen!
Wie in einigen anderen Bundesländern bereits geschehen, soll auch in Niedersachsen eine landesweite zentrale Abschiebebehörde eingerichtet werden. Diese soll Kompetenzen zur Vorbereitung und Durchführung von Abschiebungen erhalten, die aktuell noch bei den kommunalen Ausländerbehörden liegen. Nach großen Protesten in Braunschweig und Osnabrück, wurde nun innerhalb kürzester Zeit Hannover Langenhagen als Standort ausgewählt.
Bisher ist fast jede zweite Abschiebung in Niedersachsen gescheitert. Im vergangenen Jahr wurden 1445 Menschen abgeschoben. Diese Zahlen sollen nun durch eine „effektivere“ Organisation in einer zentralen Abschiebebehörde gesteigert werden. Da erscheint es „praktisch“, dass sich die künftige Abschiebebehörde sowohl in unmittelbarer Nähe des Flughafens Langenhagen, dem einzigen niedersächsischen Flughafen mit 24 Stunden Betrieb, als auch in unmittelbarer Nähe des einzigen niedersächsischen Abschiebeknastes in dem bis zu 48 Geflüchtete unschuldig hinter Gittern sitzen, befindet.
Diese Zentralisierung der Repression verdeutlicht die weitere Entmenschlichung des ohnehin inhumanen und brutalen Abschiebesystems und zeigt, wie weit der gesellschaftliche Rechtsruck mittlerweile gediehen ist. Menschen werden systematisch abgefertigt um sie dann möglichst schnell außer Landes bringen zu können.
Wir fordern ein sofortiges Ende der rassistischen Abschiebepraxis!
NEIN zur ZAB, Bleiberecht für Alle!