Chris the Swiss

Datum/Zeit
Donnerstag - 26.09.2019
20:30 - 22:30

Veranstaltungsort
Kino im Sprengel

Kategorien

Eintritt: kostet was

Erreichbarkeit mit dem Rollstuhl: -

Toiletten, ggf. Umkleideräume: -

Kontakt: -



ein Journalist, faschistische Söldner und rechte Katholiken im Krieg in Jugoslawien 1992.

von Anja Kofmel, Schweiz/Kroatien/D/Finnland 2018, 90 min., O.m.U.,

Kroatien, Januar 1992. In den Jugoslawienkriegen wird Chris, ein junger Schweizer Journalist, unter mysteriösen Umständen tot aufgefunden. Zum Zeitpunkt des Todes trug er die Uniform einer internationalen rechtsextremen Söldnergruppe, die von Opus Dei unterstützt wurde. Die Filmemacherin Anja Kofmel bewunderte als kleines Mädchen ihren wagemutigen jungen Cousin. Als erwachsene Frau beschliesst sie, seiner Geschichte achzugehen und versucht zu verstehen, was Chris’ tatsächliche Beteiligung an diesem Konflikt war …

Es sind animierte Schwarz-Weiss-Zeichnungen, die “Chris the Swiss” eröffnen und die im Verlauf von atemlos spannenden 90 Minuten immer wieder gespensterhaft aufflackern und den stärksten Eindruck hinterlassen. Wenn sie sich wie böse Schatten zwischen die Archivaufnahmen und die aktuellen Interviews schieben, lassen sich die schwarzen Abgründe mehr als nur erahnen, in denen Chris sich in Kroatien bewegte und die ihn schliesslich verschlangen. Geschickt verwebt Anja Kofmel Animation und Dokumentarisches, Kindheitserinnerungen und Recherche zu einer bewegenden Suche in den Wirrnissen der jugoslawischen Sezessionskriege.