Chemiewaffenseinsatz in der Kolonie Kurdistan

Datum/Zeit
Sonntag - 11.09.2022
15:00 - 17:00

Veranstaltungsort
Welfengarten oder Elchkeller

Kategorien

Eintritt: Eintritt frei

Erreichbarkeit mit dem Rollstuhl: Veranstaltungsräume, Toiletten und ggf. Bar mit dem Rollstuhl erreichbar

Toiletten, ggf. Umkleideräume: aufgeteilt nach flinta*-only und all-gender

Kontakt: -



Wir als YXK Hannover (Studierenden aus Kurdistan) möchten euch die Kriegsverbrechen mit Chemiewaffen im Kolonialkrieg am Beispiel von Kurdistan näherbringen. Hierzu wird euch ein kurdischer Aktivist mit seiner Expertise den Inhalt erläutern.

Zum Hintergrund: Das NATO-Mitglied Türkei führt seit 2019 einen Angriffskrieg gegen die selbstverwalteten Gebiete in Rojava und das demokratische Gesellschaftsmodell im Mittleren Osten, was in den letzten Jahren der Frauenrevolution aufgebaut wurde. Unter dem Schweigen der internationalen Staatengemeinschaft werden u.a. verbotene Chemiewaffen wie weißer Phosphor eingesetzt, zivile Bevölkerung mit Drohnen bombardiert und Vergewaltigungen, und Vertreibung insbesondere gegen Frauen und Kinder begangen.