Buchvorstellung zur Erinnerungskultur in der Colonia Dignidad

Datum/Zeit
Donnerstag - 11.08.2022
18:30 - 20:30

Veranstaltungsort

Kategorien

Eintritt: Eintritt frei

Erreichbarkeit mit dem Rollstuhl: Veranstaltungsräume, Toiletten und ggf. Bar mit dem Rollstuhl erreichbar

Toiletten, ggf. Umkleideräume: -

Kontakt: -



Buchvorstellung und Diskussion mit Autorin Meike Dreckmann-Nielen zu ihrer kürzlich erschienenen Dissertation “Die Colonia Dignidad zwischen Erinnern und Vergessen – Zur Erinnerungskultur in der ehemaligen Siedlungsgemeinschaft”
Aus dem Klappentext:
Die Colonia Dignidad erlangte wegen zahlreicher bis heute unaufgeklärter Menschenrechtsverbrechen internationale Bekanntheit. Dass einstige Mitglieder der deutschen Gruppe das historische Siedlungsgelände in Chile unter dem Namen »Villa Baviera« (deutsch: bayerisches Dorf) schrittweise zu einem touristischen Freizeitort umfunktioniert haben, sorgt angesichts der mangelnden Aufarbeitung für anhaltende Kritik. Meike Dreckmann-Nielen untersucht, wie sich einstige Mitglieder der Gruppe heute an ihre eigene Vergangenheit erinnern. In ihrer Studie ermöglicht sie einen intimen Einblick in komplexe erinnerungskulturelle Dynamiken im Mikrokosmos der ehemaligen Siedlungsgemeinschaft.

 

Eine Veranstaltung der Ag Kritische Bildung des AStA der Leibniz Universität.
https://www.asta-hannover.de/

 

Zum Zoom-Meeting gelangt ihr am Veranstaltungstag über den folgenden Link
https://us06web.zoom.us/j/86750463213?pwd=dXpkTnRqc2FpYWNZNTVpR2wrdjNBQT09