à point – free improvised music

Datum/Zeit
Dienstag - 09.05.2017
20:30

Veranstaltungsort
Kino im Sprengel

Kategorien

kostet was

Kontakt: -



Schallbildkonzert 4 des Ateliers Grammophon

Paul Lovens – Percussion
Elke Schipper – Stimme
Thomas Lehn – Synthesizer
Günter Christmann – Cello, Posaune

“Improvisation ist der Ort der Schwelle, der Ort der Transformation. An ihm findet ein beständiger Transfer von bewusstem und unbewusstem Wissensmaterial statt. Der transitorische Zustand der Improvisation gleicht einem Rhizom, einem weitverzweigten, wuchernden Wurzelgeflecht, zugleich ist Improvisation eine emphatische Fahrt durch das Labyrinth von Verweisoptionen und Spieldauern. Es ist eine Bewegung zwischen Zerfall und Selbstwiederherstellung, zwischen der An- und Abwesenheit des Selbst. Das transitorische Wesen des improvisatorischen Augenblicks gibt uns eine Ahnung von der Mehrdimensionalität der zeit in ihrer Gleichzeitigkeit von Jetzt, Vorher, Nachher. (…) Die Komplexität dieses Geflechts erfordert und begünstigt eine antizipatorische Wachheit und eine intersubjektive Emphase der Teilhabe.” (Christopher Dell: “Prinzip Improvisation”)

Eine Veranstaltung von Ding Ding e.V. in Zusammenarbeit mit dem Kino im Sprengel

Mit freundlicher Unterstützung durch das Kulturbüro der Stadt Hannover

Eintritt 5 Euro, HannoverAktivPass 2,50 Euro