Was tun? Was tun!

Datum/Zeit
Samstag - 16.07.2016
10:00 - 18:00

Veranstaltungsort
Uni Hannover, Raum V 410/411

Kategorien

Kontakt: -



Empowerment-Workshop für Menschen mit Rassismus-Erfahrungen

Rassismus ist eine gesellschaftliche Machtstruktur, welche Ein- und Ausschlüsse organisiert, die sich für Schwarze Menschen und People of Color als individuelle und sehr persönliche Herausforderungen, Barrieren und/oder Verletzungen darstellen.Dieser Workshop möchte Studierenden und allen anderen mit Rassismus-Erfahrungen einen Raum bieten, um über Eure Rassismus-Erfahrungen in der Uni und jenseits davon zu sprechen, um nach Handlungsoptionen zu suchen und nicht zuletzt, um Gemeinschaft zu spüren und Euch Eurer Stärke (wieder neu) bewusst zu werden.

Was ist Rassismus (für mich)? Wie ist er mit anderen Diskriminierungsformen verknüpft und wie bestimmt er mein Leben? Was ist Empowerment (für mich)? Wie können wir uns in rassistischen Situationen verhalten und gegenseitig stärken?Diesen, vor allem aber Euren Fragen soll in diesem Workshop nachgegangen werden.

Workshop. Der Name ist Programm, wobei die Betonung auf ‚to work’ liegt und nicht so sehr auf ‚shoppen’. Euch erwartet also kaum frontales Konsumieren und viel Raum, um Euch auszutauschen, auszuprobieren und auszuagieren.

Manuela Ritz ist erfahrene Anti-Rassismus-Trainerin und Autorin des autobiographischen Buches „Die Farbe meiner Haut. Die Anti-Rassismus-Trainerin erzählt“.

Der Workshop ist auf eine Teilnehmer*innenzahl von bis zu 15 Personen ausgelegt. Anmeldungen bitte bis zum 9.7.2016 an folgende Mailadresse: polbil@asta-hannover.de