Was tun gegen Rechtspopulismus und Rassismus?

Datum/Zeit
Dienstag - 06.09.2016
19:00 - 21:30

Veranstaltungsort
Verdi-Höfe

Kategorien

Eintritt frei

Kontakt: -



Diskussion zu zivilgesellschaftlichen Handlungsansätzen

 Rassistische Massenaufmärsche wie Pegida, Gewalt gegen Geflüchtete, die Normalisierung rassistischer Diskurse im öffentlichen Raum und nationalistische und demokratiefeindliche Positionen stellen nicht allein die politischen AkteuerInnen vor große Herausforderungen. Vielmehr sind damit auch Angriffe auf ein solidarisches Miteinander und somit nicht zuletzt auf eine offene, demokratische Gesellschaft verbunden. Somit stellt sich die Herausforderung auch und vor allem an zivilgesellschaftliche Akteure. Ob im Betrieb, in der Kirchengemeinde, ob bei rechten Demonstrationen oder im Kleingartenverein, die kritische Auseinandersetzung mit rechten Positionen muss auf allen Ebenen geführt werden. Aber wie stellt man das im Alltag konkret an?

Hierüber möchten wir mit VertreterInnen verschiedener zivilgesellschaftlichen Initiativen und Organisationen sprechen, unterschiedliche Handlungsansätze aufzeigen und gemeinsam diskutieren.

Weitere Informationen folgen unter: http://www.nds.rosalux.de/event/56370

Eine gemeinsame Veranstaltung der Rosa-Luxemburg-Stiftung Niedersachsen, dem ver.di-Bildungswerk Hannover, der DGB Region Niedersachsen-Mitte, der VVN-BdA Hannover sowie der Initiative “Kirche für Demokratie – Gegen Rechtsextremismus” (IKDR) in der Ev.-luth. Landeskirche Hannover.