Tampopo

Datum/Zeit
Samstag - 19.03.2016
20:30

Veranstaltungsort
Kino im Sprengel

Kategorien

Kontakt: -



J z Itami, Japan 1985, 114 min., O.m.U.
Genre: Spielfilm

Inhalt:
Die junge Witwe Tampopo versucht, sich und ihren kleinen Sohn mit einer Nudelsuppenküche durchzubringen. Die Konkurrenz ist groß, weshalb sie auf der Suche nach dem perfekten Rezept für Nudelsuppe ist. Hilfe bekommt sie von Fernfahrer Goro und seinem Kumpel.
Um diese Rahmenhandlung herum erzählen zahlreiche Nebenstränge vom großen und kleinen kulinarischen Glück, von Essen, Liebe, Leben und Tod. Die vier Minuten lange Szene über die richtige Weise, eine Schale Nudelsuppe zu essen ist ebenso legendär wie eine Liebesszene mit rohem Eidotter.

“Itamis Blick aufs Essen und auf Menschen, die sich mit ihm beschäftigen, ist durchaus indiskret, fetischistisch, es hat eine Intimität, die den Ekel ebenso miteinschließt wie die Faszination. Ich habe noch nie einen Film gesehen, in dem die Kamera so beharrlich auf Einzelheiten der Essenszubereitung und der Anordnung von Nahrungsmitteln verweilt. … Itamis Film hat keinen Stil, keine eigene Form von Realismus, keine durchgängige Vision. Er stellt Bilder ungefähr so zusammen, wie man Teile eines Menüs zusammenstellt; die Kunst dabei ist, zugleich Harmonie und Kontrast, eine langsam sich entwickelnde Rundheit und Spannung bis zum Ende zu schaffen.” (Georg Seeslen)

In Zusammenarbeit mit der Volkshochschule Hannover