Populismus und Faschismus – Karin Priester – FÄLLT AUS

Datum/Zeit
Mittwoch - 18.01.2017
18:00 - 21:00

Veranstaltungsort
Universität Hannover

Kategorien

Kontakt: -



Die Veranstaltung fällt leider aus.

—-

Rückkehr im neuen Gewand?! Zur Aktualität von Faschismustheorien.
Veranstaltungsreihe Januar/Februar 2017.

“Populismus und Faschismus: Gemeinsamkeiten und Unterschiede”
Vortrag und Diskussion mit Karin Priester.

„Populismus“hat seine mediale Karriere erst um 1989 angetreten, aber das Phänomen ist, auchin Europa, älter und geht schon auf die 1970er Jahre zurück. Dabei lassen sich eine nationalpopulistische und eine nationalliberale Variante unterscheiden. Der Vortrag versucht, den Ursachen auf soziostruktureller, politischer und kultureller Ebene nachzugehen und fragt nach den Folgen rechtspopulistischer Strömungen: Renationalisierungstendenzen, wachsende EU-Skepsis und Rückkehr zu nationalen Alleingängen (Brexit, Abwehr der Quotierung von Asylbewerbern in fast allen europäischen Ländern, Wahl von Donald Trump zum US-Präsidenten).
Deutschland galt lange als populismusresistenter Sonderfall, muss aber inzwischen, auch durch die Verschiebung des politischen Mainstream zu Mitte hin, mit einem Newcomer am rechten Rand rechnen. Wie ist der Rechtspopulismus einzuschätzen? Ein Vergleich mit den faschistischen Bewegungen und Regimen nach 1918 kann die Gemeinsamkeiten, vorallem aber die Unterschiede näher beleuchten.

Zur Referentin:
Prof. Dr. Karin Priester, geb. 1941, war bis 2007 Professorin für
Politische Soziologie am Institut für Soziologie der Universität
Münster. In den letzten Jahren ist sie mit zahlreichen
Veröffentlichungen, darunter zwei Büchern, zum Thema »Populismus« hervorgetreten.

Eine Veranstaltung der Gruppe Kritik und Subversion Hannover
mit Unterstützung des AStA der Universität Hannover.

Universität Hannover – Hauptgebäude Welfengarten 1 – Raum B302 – Beginn 18 Uhr