Feminismen sichtbar machen!

Datum/Zeit
Freitag - 17.03.2017
18:00 - 20:30

Veranstaltungsort
UJZ Glocksee e.V. - Seminarraum, Hannover

Kategorien

Eintritt: -

Erreichbarkeit mit dem Rollstuhl: -

Toiletten, ggf. Umkleideräume: -

Kontakt: -



Ein Do-it-yourself-Abend

Angesichts der Diversität feministischer Praxen möchten wir uns an diesem Abend mit der Frage beschäftigen, wie Feminismen selbstbewusster und öffentlich sichtbarer werden können.
Den Abend starteten wir mit kurzen Interviews mit Frauen*, die in unterschiedlicher Art und Weise
feministisch aktiv sind. Wir wollen mitVerena Meyer
Sie ist als Trainerin und Multiplikatorin für Empowerment, rassismuskritische und gendersensible Bildung in unterschiedlichen Kontexten bundesweit tätig. Verena Meyer ist in der Initiative Schwarze Menschen in Deutschland (ISD)   in Hannover und in weiteren Netzwerken of Color aktiv und verbunden. Im Mädchenhaus zwei13 e.V. berät sie Mädchen* und junge Frauen* in Krisensituationen.Nadiah Riebensahm
Ihre aktuelle Theaterproduktion Team Soft wurde im Oktober 2016 in Hildesheim uraufgeführt. Im Sommer 2015 leitete sie die Redaktion des Transeuropa Festivalblog. Gelegentlich schreibt sie für www.zebrabutter.net.

Saro und Nele
Sie sind in selbstorganisierten Zusammenhängen aktiv gegen sexualisierte Gewalt. Darunter gehören u.a. die Unterstützung von Betroffenen, die kritische Begleitung von Tätern und die grundsätzliche Bearbeitung von Männlichkeit und Patriarchat.

… über ihre Ansätze, Aktivitäten und Erfahrungen sprechen.

Danach diskutieren wir vertiefend in kleineren Gruppen, vernetzen uns, tauschen uns aus und planen gemeinsam weiter.
Themen für kleineren Gruppen:
• Was sind sinnvolle Formen des gemeinsamen Handelns?
• Wie können feministische und antirassistische Haltungen zusammen gedacht werden?
• Brauchen wir mehr Sichtbarkeit? Wenn ja, wie gelingt gute Öffentlichkeitsarbeit?
• Wie sieht eine Landkarte feministischer Projekte in Niedersachsen aus?
Eure Ideen sind natürlich herzlich willkommen.

Ort: UJZ Glocksee e.V. – Seminarraum
(auf der linken Seite, vorne im Hof)

Eintritt frei | Barrierefrei
Wir organisieren auf Anfrage Kinderbetreuung. Bitte meldet euch dafür bis zum 10. März bei anmeldung@rls-nds.de.

Eine Veranstaltung der Rosa-Luxemburg-Stiftung Niedersachsen e.V. und von dem Flüchtlingsrat Niedersachsen e.V.