Arbeitskämpfe bei sozialen Trägern

Datum/Zeit
Dienstag - 01.03.2016
19:30

Veranstaltungsort
Kulturzentrum Pavillon

Kategorien

Eintritt frei

Kontakt: -



Am Beispiel des Arbeitskampfes der FAU bei der Lebenshilfe Frankfurt

Im Sozial- und Erziehungsdienst herrschen oftmals prekäre Arbeitsbedingungen und eine fehlende Tarifbindung. Um dem entgegenzuwirken und um die eigenen Arbeitsbedingungen zu verbessern, hat sich eine Gruppe geringfügig Beschäftigter der Lebenshilfe Frankfurt am Main e.V. gewerkschaftlich in der Freien Arbeiterinnen- und Arbeiter-Union (FAU) organisiert. Die FAU-Betriebsgruppe berichtet über ihre Erfahrungen im Arbeitskampf und beleuchtet hierbei die Rolle von Gewerkschaften und Betriebsrat. Der Abend wird veranstaltet von der Gewerkschaft Gesundheits- und Soziale Berufe Hannover (GGB).