Adam, Eva und ich Fräulein Wunder AG

Datum/Zeit
Sonntag - 12.06.2016
19:30

Veranstaltungsort
Kulturzentrum Pavillon

Kategorien

kostet was

Kontakt: -



Biographien intersexueller Menschen
Ein Abend zwischen Lecture-Performance und Theater

Wie würde dein Leben aussehen, wenn du zwischen den Geschlechtern geboren wärst, weder Mann noch Frau – oder beides ein bisschen? In einer Welt, in der Kloschilder und Formulare nicht zugeben wollen, dass es dich gibt. In der deine Identität ein Aufbegehren ist gegen das, was selbstverständlich scheint – oder ein gut gehütetes Geheimnis ist.

Gemeinsam mit intersexuellen Expert*innen lädt die Frl. Wunder AG zum biographischen Theaterabend zwischen Umkleidekabinen und Sammeldusche. Die Performer*innen erzählen von ihren Erfahrungen mit Ärzten, Geschlechtszuweisung und Hormonen, von Identitätskrisen, Lebenslust und Anders-Sein, sie reinszenieren Kindheitserinnerungen und reden Klartext mit denen, die nie zuhören wollten.

Zwischen Lecture-Performance und Theater, zwischen Fremdbestimmung und Ermächtigung, kommt die Frage auf, wie unsere Gesellschaft mit denen umgeht, die nicht ins Raster passen. Was ist vollkommen und was ist schön? Gemeinsam gehen wir auf Tauchgang, suchen nach Antworten im Raum des Dazwischen.

VON UND MIT: Frl. Wunder AG. Julia Gerasch, Vanja Kadow, Vanessa Lutz, Verena Lobert, Sandrao Mendig, Jessika-Katharina Möller-Langmaack, Malte Pfeiffer, Carmen Waack KOSTÜM & BÜHNE: Swana Gutke PRODUKTIONSLEITUNG: Zwei Eulen – Büro für Kulturkonzepte PRODUKTIONSASSISTENZ: Karu Grunwald

GEFÖRDERT VON: Stiftung Niedersachsen, Fonds Darstellende Künste, Stadt Hannover, Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur und die Stiftung Braunschweigischer Kulturbesitz

IN KOOPERATION MIT: Landesverband intersexuelle Menschen Hamburg, Landesverband intersexuelle Menschen Niedersachsen und Bremen, Intersexuelle Menschen e.V. Bundesverband, Goldbekhaus Hamburg, Theater im Pavillon

www.fraeeuleinwunderag.net