REMAKE, REMIX, RIP-OFF – Kopierkultur und das türkische Pop-Kino

Datum/Zeit
Samstag - 08.10.2016
20:30

Veranstaltungsort
Kino im Sprengel

Kategorien

Kontakt: -



von Cem Kaya, Türkei/D 2015, 96 min., O.m.U., digital, EA

Kurztext: Eine Hommage an das türkische Kino der 60er und 70er Jahre, als mit einfachsten Mitteln türkische Versionen der großen Blockbuster gedreht wurden.

In den 60er Jahren boomte das legendäre “Yesilçam”-Kino: türkische Produzenten drehten die großen Hollywoodfilme kurzerhand nach. Im Hauruck-Verfahren und mit einfachsten Mitteln. Kaum ein Blockbuster wurde ausgelassen. So gab es Remakes von DRACULA, DER ZAUBERER VON OZ, DER EXORZIST, SUPERMAN, RAMBO, STAR TREK – sogar ein türkischer Tarzan schwang sich durch Istanbul. Die technischen Unzulänglichkeiten wurden wettgemacht durch exzessiven körperlichen Einsatz vor und hinter der Kamera. Und der Erfolg gab der kreativen Kopierpraxis recht: Gerade in den ländlichen Gebieten strömten die Menschen millionenfach in die Kinos.
Regisseur Cem Kaya hat sich durch tausende Yesilçam-Filme gesichtet und Regie-Altmeister, Produzenten, Schauspieler, Kinobetreiber und Filmwissenschaftler getroffen. In Archivaufnahmen und Gesprächen mit den Akteuren von damals entsteht das Porträt einer goldenen Ära des populären türkischen Kinos.

Trailer: https://vimeo.com/166321579

Eintritt 5 Euro, HannoverAktivPass 2,50 Euro