Refugees Welcome: Fest ohne Grenzen und Zwänge

Datum/Zeit
Freitag - 24.06.2016
14:00 - 20:00

Veranstaltungsort
Kulturzentrum Faust, Warenannahme

Kategorien

Kontakt: -



**Refugees Welcome: Fest ohne Grenzen und Zwänge**

Bald ist es ein Jahr her, dass jubelnde Menschen an den deutschen Bahnhöfen standen und Geflüchtete mit “Herzlich wilkommen”-Plakaten empfingen. Die Grenzen wurden geöffnet, die AfD schien keine ernstzunehmende Gefahr zu sein und Bundeskanzlerin Merkel streichelte vor der Kamera weinende Kinder.

Wie aber schon von Anfang an ersichtlich war, fand der plötzliche Enthusiasmus ein noch schnelleres Ende.
Wilde Gerüchte, Geflüchtete hätten Kinder entführt oder gegessen, kursierten durch sämtliche Medien. Islamfeindliche Bewegungen wie Pegida erlangten täglich mehr Zuspruch, die AfD entwickelte sich zu einer legitimen, angeblich bürgerlichen Partei, die innerhalb von wenigen Monaten einen großen Zuwachs von WählerInnen und Mitgliedern verbuchen konnte. Asylgesetze wurden verschärft und die Bedingungen für Menschen auf und nach der Flucht immer unmenschlicher.

Bis heute verschlechtern sich die Umstände immer weiter, und alltäglicher Rassismus festigt sich mehr und mehr in den gesellschaftlichen Strukturen.

Diese nur kurz angeschnittenen Themen sind für uns mehr als nur ein Grund aktiv zu werden. Da es diesen Verhältnissen klar entgegenzutreten gilt, werden wir mit einem Aktionstag starten, bei dem Bildungs- und Vernetzungsarbeit sowie ein fröhliches Beisamensein im Vordergrund stehen sollen.

Neben einem Vortrag zu den Verhältnissen auf der Balkanroute, und einer anschließenden Nachttanzdemo wird also das “Fest ohne Grenzen und Zwänge” stattfinden.

Es werden verschiedene Infostände von antifaschistischen Gruppen und Flüchtligshilfen angeboten, die über ihre eigene Arbeit informieren, Anregungen zur eigenen Teilnahme an Projekten bieten und inhaltiche Fragen zum Thema Flucht und Fluchtrouten beantworten werden.
Desweiteren wird es die Möglichkeit geben, an einem Graffiti-Workshop teilzunehmen oder sportlich aktiv zu sein.
Auch für die Kleinen ist mit einer Hüpfburg und Kinderschminken gesorgt.
Das Angebot wird natürlich kostenlos sein.

Wir freuen uns auf Euch und hoffen auf einen schönen und erfolgreichen Tag!

Ach ja- Es sollte eigentlich selbstverständlich sein, aber natürlich hat bei uns Rassismus, Sexismus, Homophobie, Antisemitismus, Rumgemacker oder sonstiges diskriminierendes Verhalten nichts zu suchen!

Infoveranstaltung: Beginn 16:30 Uhr, Warenannahme
https://www.facebook.com/events/880974798697501/

Demo: Beginn 20 Uhr