Break Free! Für eine Welt ohne Knäste, Mauern, Grenzen! Kundgebung gegen Abschiebehaft

Break Free! Für eine Welt ohne Knäste, Mauern, Grenzen! Kundgebung gegen Abschiebehaft

Datum/Zeit
Samstag - 12.12.2020
12:00 - 14:00

Veranstaltungsort
Ernst-August-Platz

Kategorien


Break Free Kundgebung gegen Abschiebehaft Hannover 2020

“Am 8. Dezember 2000 hat sich der 17-jährige Arumugasamy Subramaniam im Abschiebe­gefängnis Hannover-Langenhagen das Leben genommen. Erst wenige Monate zuvor, im Mai 2000 wurde die JVA als Niedersachsens zentrales Abschiebegefängnis in Betrieb genommen. Direkt am Flughafen in drei Gebäuden eines ehemaligen Kasernengeländes, die noch in den 90er Jahren einmal Teil der „Zentralen Aufnahmestelle für Asylsuchende“ waren, kann der Ort symbolträchtiger nicht sein. Hier werden Menschen aus Niedersachsen und in Amtshilfe auch aus anderen Bundes­ländern inhaftiert, um ihre Abschiebung durchzusetzen. (…)
Die Inhaftierung ist der weitestgehende gesetzlich zugelassene Eingriff des Staates in die persön­lichen Rechte von Menschen und die schärfste Maßnahme innerhalb der Abschiebemaschinerie, um die zwangsweise Ausreise von Menschen durchzusetzen. Bis zu 18 Monate können Menschen eingesperrt werden, ohne dass sie eine Straftat begangen hätten. (…)
Abschiebegefängnisse sind Ausdruck eines gnadenlosen Willens, ein Migrationsregime durch­zusetzen, der seine Entsprechung an den EU-Außengrenzen in Grenzzäunen, illegalen Pushbacks, Sabotage von ziviler Seenotrettung oder konkreten z.T. tödlichen Angriffen durch Frontex und Grenzschutztruppen auf Schutz suchende Menschen findet. (…)
Wir nehmen den 20. Jahrestag des Todes von Arumugasamy Subramaniam zum Anlass, an die Opfer der unmenschlichen Abschiebemaschinerie zu erinnern und die Beendigung von Abschiebe­haft zu fordern. Wir protestieren gegen die Ungerechtigkeit und Unmenschlichkeit von Abschie­bungen.
Wir wollen deutlich machen, dass wir uns gegen die deutsche und europäische Politik der Abschottung, Ausgrenzung und Entrechtung stellen und für eine solidarische Gesellschaft kämpfen, in der das Recht auf Bewegungsfreiheit weltweit gilt.”

Break Free!
Für eine Welt ohne Knäste, Mauern, Grenzen!
Weg mit der Abschiebehaft!

Kommt zur Kundgebung
am Samstag, 12.12.2020, um 12.00 Uhr
Ernst-August-Platz

Hier der gesamte Aufruf als pdf: https://navdemhannover.blackblogs.org/wp-content/uploads/sites/201/2020/11/Aufruf_BreakFree-Kundgebung_12.12.2020.pdf

Es rufen auf:
Antifa L, Autonomes Feministisches Kollektiv, Frauenrat Ronahî Hannover, NAV-DEM Hannover, Rote Hilfe OG Hannover, Solinet Hannover