Von der Revolution zum Betriebsrat

Datum/Zeit
Dienstag - 13.11.2018
19:00 - 21:00

Veranstaltungsort
IG Metall

Kategorien


Gescheiterte Revolution, Verratene Revolution oder Vergessene Revolution – die Novemberrevolution 1918 ist in der Geschichtsschreibung mit den verschiedensten Schlagworten belegt, die sich nicht selten widersprechen. Aber allesamt deuten sie darauf hin, dass auch nach 100 Jahren die Fragen von 1918 nicht abgeschlossen sind: einerseits blieb das zentrale Versprechen einer anderen Wirtschafts und Sozialordung unerfüllt – andererseits begleiten uns viele Errungenschaften vom Frauenwahlrecht über den Achtstundentag bis hin zum Betriebsrat bis heute.

Insbesondere die Betriebsräte sind ein Unikum in Europa, hervorgegangen einerseits aus den „Kriegsausschüssen“, die 1916 zur Aufrechterhaltung der Rüstungsproduktion gewährt wurden – andererseits aus der revolutionären Rätebewegung des Jahres 1918/1919. Sie tragen den Betriebsfrieden ebenso in sich wie den Revolutionären Aufbruch, ein Widerspruch den wir mit dem Historiker Ralf Hoffroge diskutieren wollen.
Er ist Autor der vor kurzem in zweiter Auflage erschienenen Biographie „Richard Müller – Der Mann hinter der Novemberrevolution“ über den Metallarbeiter und Pionier der Räte- und Betriebsrätebewegung Richard Müller.

Eine gemeinsame Veranstaltung von Rosa-Luxemburg-Stiftung Niedersachsen und IG-Metall Hannover.

http://nds.rosalux.de/veranstaltung/es_detail/ZRZLB/von-der-revolution-zum-betriebsrat/