POLYLAND

Datum/Zeit
Freitag - 23.11.2018
20:30

Veranstaltungsort
Kino im Sprengel

Kategorien


von Dasa Raimanova & Zofia Brom, UK/PL 2017, 71 min., polnisch mit englischen Untertiteln, digital

Kurztext: Wie heißt es, Schwarze, Muslima oder Queer im heutigen Polen zu sein? Ein Film über Diskriminierung, Widerstand und Würde.

In Polen kommt es, besonders nach Erlangung der absoluten Mehrheit durch die geschichtsrevisionistische und ultranationalistische PiS Partei im Jahr 2015, zu immer heftigeren faschistoiden und menschenverachtenden Ausschreitungen. Während auf der Straße die nationalistischen, antisemitischen, rassistischen und homophoben Stimmen immer lauter werden, sorgt die Regierungspartei für eine autoritäre Formierung des Staates.

POLYLAND porträtiert das Leben und Handeln dreier Frauen in Wroclaw/Breslau, der größten Stadt des westlichen Polens. Hier kämpfen sie täglich gegen die reaktionären Kräfte und Bewegungen, die auch außerparlamentarisch immer stärker werden. Der Film zeigt Ausschnitte aus ihren Alltagsleben als LGBTQ*- Aktivistin, Person of Color und Muslima in einem zunehmend autoritären Polen. Entschlossen fordern sie eine offene Gesellschaft, die sich dem Rechtsruck in Polen und Europa entgegenstellt.