MITTEN IM MALESTREAM

Datum/Zeit
Mittwoch - 15.08.2018
20:30

Veranstaltungsort
Kino im Sprengel

Kategorien


von Helke Sander, D 2005, 92 min.
Mit Halina Bendkowski, Gisela Erler, Peggi Liebisch, Dr. Johanna Mierendorff, Signe Theill, Bettina Schoeller, Dr. Annegret Stopczyk und Helke Sander

# Zu Gast ist Signe Theill, Künstlerin und Mitwirkende des Films.
# Das Filmgespräch leitet Monika Schmidt

Kurztext: Der mit sparsamen Mitteln inszenierte Film skizziert die Anfänge der neuen Frauenbewegung.

Anders als zur Studentenbewegung, zu der es eine Fülle analytischer Filme und Fernseh-Serien gibt, gibt es das zur Frauenbewegung bisher nicht. Es ist kaum noch bekannt, wie uneinheitlich die Frauenbewegung war – die Richtungskämpfe wurden hauptsächlich über die Kinderfrage ausgetragen.
In Helke Sanders MITTEN IM MALESTREAM werden die Kernfragen der neuen Frauenbewegung berührt: Mütterpolitik, Selbstverständnis von Männern als Väter, die wichtige 218-Kampagne, der real existierende Gebärstreik von Frauen, die politische Auseinandersetzung der Frauenbewegung mit den beiden christlichen Kirchen.
Helke Sander, die 1968 nicht nur Filme machte, sondern selbst eine der Gründerinnen der neuen deutschen Frauenbewegung war, hat für diesen Film eine Fülle von Dokumentar-Materialien zusammengetragen und wieder sichtbar gemacht, die auch von anderen Filmemacherinnen, Journalistinnen oder Medien-Avantgardistinnen aufgenommen wurden.

In Kooperation mit dem Verein zur Förderung der politischen Kultur Hannover e.V.

Der Eintritt ist frei