ICH BIN EIN ELEFANT, MADAME

Datum/Zeit
Mittwoch - 10.10.2018
20:30

Veranstaltungsort
Kino im Sprengel

Kategorien


von Peter Zadek, BRD 1969, 100 min.

Kurztext: Der erste Spielfilm der Theaterlegende Peter Zadek ist eine der intensivsten und vielschichtigsten filmischen Auseinandersetzungen in der BRD mit der Revolte der 68er-Generation.

Der Film des Theaterregisseurs Peter Zadek erzählt vom Versuch der Primaner eines Bremer Gymnasiums, die autoritär strukturierte Schule umzukrempeln und zu demokratisieren. Im Mittelpunkt der Geschichte steht der Schüler Rull, der die herrschende Ordnung leidenschaftlich ablehnt. Immer wieder denkt er sich neue Aktionen aus, um seine Umwelt zu provozieren. Seine persönliche Protest-Bewegung gipfelt schließlich darin, ein Hakenkreuz an die Wand des Gymnasiums zu malen. Als ihm der Schulverweis droht, planen seine Mitschüler die Solidarisierung. Doch Rull gibt ihnen keine Chance, weil er seine Entlassung ohne Protest annimmt.

Zadeks Spielfilmdebüt, eine Umsetzung von Thomas Valentins Roman „Die Unberatenen“, ist keine betuliche Romanverfilmung. In stark stilisierten Bildern konfrontiert er die Vergangenheitsvergessenheit der älteren Generation mit dem jugendlichen Willen zu Fortschritt und Freiheit. Er nutzt die Musik von Lou Reed und zeigt zu den nervösen Riffs von „I’m waiting for my man“ eine Bremer Schulklasse, die Ende der 1960er Jahre den Aufstand gegen ihre Lehrer probt.