Filmvorführung „Der Mann, der die Welt rettete“ mit anschließendem Gespräch

Datum/Zeit
Montag - 21.05.2018
18:30 - 21:15

Veranstaltungsort
Kino am Raschplatz

Kategorien Keine Kategorien

kostet was


Diese Veranstaltung wird von ican organisiert, der internationalen Kampagne zur Abschaffung von Atomwaffen. Anschließend gibt es die Möglichkeit, ins Gespräch zu kommen und ican näher kennenzulernen.

Der Mann, der die Welt rettete

Der frühere Oberst der sowjetischen Armee Stanislaw Petrow hatte 1983 für ein paar entscheidende Minuten das Schicksal der Welt in seiner Hand. Als ein Alarm einging, demnach fünf amerikanische nukleare Fernlenkgeschosse gegen Russland abgefeuert wurden, folgte er seiner Intuition und meldete diesen Angriff nicht zurück.

Petrow wird in seiner ärmlichen Behausung in einem Moskauer Vorort gezeigt, Archivmaterial bebildert seine Erinnerungen. Er erinnert sich an die Situation im Bunker: Fünf Raketen flogen auf seinem Bildschirm auf ihn zu, doch Petrow reagierte nicht. Er hoffte, es sei ein Computerfehler. Nach langen Minuten des Wartens ergab sich: Es war tatsächlich ein Fehlalarm. Doch was wäre passiert, wenn Russland reagiert hätte? Wenn die Russen Amerika wegen eines Fehlalarms bombardiert hätten, wäre dies vielleicht das Ende der Welt gewesen.

Eintritt 8€/ 7,50€