DIE LETZTE RACHE

Datum/Zeit
Freitag - 15.06.2018
20:30

Veranstaltungsort
Kino im Sprengel

Kategorien


Wunschfilm von Dr. Proll

von Rainer Kirberg, BRD 1979, 93 min, digital, mit Andreas Dorau

Kurztext: Ein außergewöhnliches Zeitdokument der frühen 80er Jahre, eine Mischung aus expressionistischem Figurendrama, Pop-Musical, Comic und Film Noir. Mit Musik von Der Plan.

Ein Science-Fiction-Drama in Schwarz-Weiß, mit überzeichneter Stummfilm-Mimik und Verweisen auf die Klassiker des deutschen Expressionismus, musikalisch in Szene gesetzt von Andreas Dorau und der Düsseldorfer Band „Der Plan“.
Ein phantastisch aufspielender Erwin Leder in der Hauptrolle agiert in liebevoll selbstgestalteten Kulissen. Kunst und Punk begegnen sich in diesem Zeitdokument der frühen 80er Jahre auf’s Vorteilhafteste, so dass die eher ungeordnet erzählte Geschichte fast zum Beiwerk wird. Sie sei hier dennoch skizziert: Der Welt-Kenner, ein Glücksritter, tritt in den Dienst des alternden Herrschers, um für ihn einen Nachfolger zu suchen. Da er keinen würdigen Erben findet, gerät er in Versuchung, selbst nach der Macht zu greifen. Doch der Herrscher vereitelt den Plan und benutzt den Welt-Kenner, um in einem wissenschaftlichen Experiment Unsterblichkeit zu erlangen. Der Welt-Kenner übt Vergeltung, indem er das Herrscherreich zerstört – und bereitet so einer unerwarteten Intrige den Boden: Sohn und Tochter des Herrschers, einander in inzestuöser Liebe verfallen, rächen sich für das vorenthaltene Erbe, indem sie ihren Vater in seiner Unsterblichkeit ewigen Qualen aussetzen.
DIE LETZTE RACHE hatte 1982 als „Kleines Fernsehspiel“ im ZDF Premiere und erlangte bald Kultstatus. Die außergewöhnliche Mischung aus expressionistischem Figurendrama, Comic, Film Noir und Pop-Musical macht das Spielfilm-Debüt von Rainer Kirberg bis heute zu einem stilistisch einzigartigen Werk des deutschen Films.

* Dr. Proll hat sich den Film Die letzte Rache mit Andreas Dorau in einer Nebenrolle gewünscht, weil Musik die beste Medizin ist, und Andreas Dorau ein toller Musiker ist, der es schafft, selbst bei Regen einen ganzen Hinterhof zum Tanzen zu bringen (so geschehen 2001 beim Sommerfest – hahha Sommer / Regen – im Hinterhof des Künstlerhauses / Schauspiel Hannover). Dr. Proll bietet immer wieder Sprechstunden an, und wer eine Arbeitsunlustbescheinigung braucht, sollte sich den 1.1.2019 schon einmal rot im neuen Kalender markieren.