– CAPTAIN BERLIN VERSUS HITLER

Datum/Zeit
Donnerstag - 08.02.2018
20:30

Veranstaltungsort
Kino im Sprengel

Kategorien

kostet was


[ Elch-Kino zu Gast]

von Jörg Buttgereit, D 2009, 75 min., digital

Kurztext: Wir schreiben das Jahr 1973. Deutschland glaubt sich in Sicherheit. Doch Adolf Hitlers einstige Leibärztin Ilse von Blitzen hat es geschafft, sein Gehirn zu konservieren …

Captain Berlin ist DER deutsche Superheld. Von Widerstandsgruppen im Deutschen Reich unter Hitlers Diktatur erschaffen, hat er von Anfang an multimedial für das Gute gekämpft. Zuerst 1982 im Super-8-Kurzfilm „Captain Berlin – Retter der Welt“ – der natürlich natürlich vor dem Hauptfilm gezeigt wird! – dann 2006 unter dem Titel „Captain Berlin vs. Dracula“ als Hörspiel im Radio. Inhaltlich ergänzt wurde daraus 2007 das Theaterstück „Captain Berlin vs. Hitler“, das von Thilo Gosejohann auf Zelluloid gebannt wurde und rasant geschnitten und mit Sprechblasen versehen 2009 als Spielfilm seine Uraufführung hatte. Schlussendlich erscheint Captain Berlin seit 2013 auch als Comicreihe.

Ausgangspunkt für das Feuerwerk an Ideen, das Jörg Buttgereit in „Captain Berlin versus Hitler“ versprüht, ist Hitlers Tod. Denn Hitlers Hirn konnte von Dr. Ilse von Blitzen gerettet und in einer Nährlösung am Leben erhalten werden. Bis zum Jahr 1973, in dem die Technick weit genug fortgeschritten ist, um es in einen neuen Körper zu transplantieren. Dieser besteht konsequenterweise aus den Leichenteilen der besten Deutschen und hört auf den Namen Germanikus. Um den Funken des Lebens in Germanikus zu bekommen wird Dracula bemüht, aber dessen Interesse an der Sache ist gering, er ist schließlich Kommunist und kümmert sich viel lieber um Captain Berlins Tochter Maria. Ja und Captain Berlin? Der sieht seine Chance, Hitler endgültig zu vernichten, will aber auch seine Tochter aus Draculas Fängen befreien. Ob es ihm gelingen wird, beides unter einen Hut zu bringen?

„Immer auf der Grenze zwischen albernem Camp und sicherem Instinkt für kulturelle Tabus. CAPTAIN BERLIN VERSUS HITLER ist lustvoller Pop-Antifaschismus, unverkrampft und originell. Und nicht zu vergessen: sexy. […] Eine ‚Erlösung durch Trash‘ strebt diese turbulente und mit zahlreichen knalligen Effekten aufgepeppte Filmversion des beliebten Theaterstückes an, wie es sie in Deutschland nie gegeben hat.“ (Marcus Stiglegger)

Eintritt 5 Euro, HannoverAktivPass 2,50 Euro