Butches: begehrt und bewundert

Datum/Zeit
Freitag - 07.12.2018
18:00 - 21:00

Veranstaltungsort
14. OG im Conti-Hochhaus

Kategorien

Eintritt frei


Die sichtbarste Lesbe ist noch immer die Butch!
Ob mit Motorradjacke oder Sakko, ob Herrenschnitt oder Undercut, stets weiß sie (nicht nur) die Lesbenwelt zu begeistern oder polarisieren – durch ihr burschikoses Erscheinungsbild, ihr selbstbewusstes Auftreten sowie ihr stets souveränes Infrage-Stellen gesellschaftlicher Normen von Weiblichkeit und Frausein.
Mehr als 30 Autor_innen und Künstler_innen in Text und Bild nähern sich dem traditionsreichen und immer wieder neu definierten Phänomen der vielfältigen Butch mit all ihren Ausdrucksformen und politischen Statements. Solange Lesben in der Gesellschaft bewusst sichtbar sind, so lange gibt es Kesse Väter, Dykes und Butches!
Ihre Erscheinungsformen können Begehren, Bewunderung, aber auch Ablehnung und Diskriminierung hervorrufen. Und ganz sicher bieten Butches eine wunderbare Projektionsfläche für eine Bandbreite von Emotionen.
Es lebe die Butch!

Butch – was ist das denn? Buchvorstellung und Lesung mit Pia Thilmann, inkl. Karohemden-Zählung und Butchophilie in den Ecken.

Die Veranstaltung findet im 14. Stock des Conti-Hochhauses statt (Königsworther Platz 1, 30167 Hannover).

———————————————————————

Uni_sex Hochschultage zum Geschlechterverhältnis und darüber hinaus

Die uni_sex Hochschultage sind eine jährlich stattfindende Veranstaltungsreihe die sich mit verschiedenen Themen wie z.B. Sexismus, Trans-, Inter- und Homophobie beschäftigt, aber auch andere Aspekte sexueller und geschlechtlicher Identität beleuchten möchte.
Trotz vermeintlicher Gleichberechtigung und vorherrschender Toleranz leben wir nach wie vor in einer Gesellschaft, die geprägt ist von männlicher Hegemonie. Die Vorstellung von einer binären Geschlechterordnung und Heteronormativität dominieren und gestalten unsere Geschlechterrepräsentanz und -wahrnehmung auf institutioneller, kollektiver und individueller Ebene.
Die uni_sex Hochschultage werden von den Sachbearbeiter_innenstellen für Frauen- und Geschlechterpolitik und Queerpolitik des AStA ausgerichtet. Das Programm soll Studierenden die Möglichkeit geben, sich mit den verschiedenen Bereichen innerhalb dieses Themenkomplexes auseinanderzusetzen, unabhängig davon, ob sie sich mit den Inhalten schon beschäftigt haben oder neu in dem Thema sind.

15.11.2018 | 19 Uhr | Elchkeller: Bini Adamczak – „Beziehungsweise Revolution“ Lesung
03.12.2018 | 18 Uhr | Elchkeller: Lilly – „Slut Shaming“ Vortrag
04.12.2018 | 19 Uhr | Elchkeller: Tina Sanders – „Zur Situation der Frauen im Iran“ Vortrag
07.12.2018 | 18 Uhr | 14. OG Conti-Campus: Pia Thilmann – “Butches: begehrt und bewundert” Lesung
10.12.2018 |19 Uhr | Elchkeller: Bettina Wilpert – „nichts, was uns passiert“ Lesung
11.12.2018 | 19 Uhr | Elchkeller: Marlene Pardeller – „Unter der Haut liegen die Knochen“ Film und Diskussion