Backjump Vol. 7

Datum/Zeit
Samstag - 14.07.2018
Ganztägig

Veranstaltungsort
Wohnwelt Wunstorf

Kategorien


BEATS – RAP – DJs – DRAUSSEN & DRINNEN – LECKER ESSEN

Vorab ein Vortrag um 14 Uhr von EsRAP: „Rap als Widerstand – Migration, Bildung und Freiheit“

Konzerte drinnen im Konzertsaal ab 19 Uhr:

Pseudo Slang (Chicago)
https://www.youtube.com/watch?v=HPbttI3-i1A
https://pseudoslang.bandcamp.com/album/hardscrabble
http://www.pseudo-slang.com/

ESRAP (Wien)
https://www.esrapduo.net/

Schlakks & Razzmatazz & OPEK (Dortmund, Tanz auf Ruinen)
https://www.youtube.com/watch?v=YqB7Aykqr3A
www.schlakks.de

Presslufthanna & Jona Gold (Kiel)
————————————————————————–

Beatsets / DJs draußen ab 16 Uhr:

Mo’heed (Hildesheim)
https://soundcloud.com/mo_heed

Score34 (Hildesheim, Wax-Fanatics)
https://soundcloud.com/hans-eichel/tracks

Dj Polar (Hannover, Durch Drauf Records)

TBA

Einlass: 13 Uhr

Esra und Enes Özmen (EsRap) erzählen über ihre Erfahrungen im Hip Hop und auf dem Weg dahin. Dabei gehen sie auf Machtverhältnisse hinter
"Integration" und Sprache ein. Außerdem wird das bestehende Bildungssystem und die Chancen(un)gleichheit darin kritisch hinterfragt.

Warum müssen einige einen unglaublich aufwändigen Kampf um Dinge führen, die für den Großteil der Gesellschaft selbstverständlich sind?

Und wie inwiefern bietet Hip Hop die Möglichkeit, sich Stereotype wieder anzueignen und zu brechen?

"Es gibt unbequeme Wahrheiten, die wir nicht hören wollen und Rap schafft hier ein Gehör, wo er sagt: Ich rufe aus dem Keller und die ganze Welt hört zu!"